Die Chroniken von Pandarve

Band 15 bis 19


Die Reihe der "Phantastic-Comics" wurde im September 1987 eingestellt. Im Juni 1987 gab es dann noch einmal einen Nachdruck von Storm Band 1 der Reihe "Die großen Phantastic Comics".
Ab 1991 wurde Storm als eigenständige Serie neu aufgelegt und wird bis heute fortgesetzt.

 
Storm Band 15 Band 15, "Der menschliche Planet", erschienen als "Phantastic-Comics" Band 56.
Zeichnungen: Don Lawrence, Text: Martin Lodewijk.
Die Flucht mit dem Flugzeug endet für Storm, Rothaar und Nomad bei einem Volk von Zwergen. Die Weiterreise soll ihnen nur gewährt werden, wenn Storm und Rothaar ein Ei von Pandarve für die Zwerge finden. Nomad bleibt als Geisel gefangen.
Auf ihrer Suche müssen Storm und Rothaar viele gefährliche Abenteuer überstehen und treffen auch auf Marduk. Die Planetengöttin Pandarve steht ihnen jedoch bei, unter der Voraussetzung, daß Storm eine Störung im Unterbewußtsein des intelligenten Planeten behebt. Dort, am Baum der Unwissenheit, wachsen die Eier von Pandarve. Diese müssen von Zeit zu Zeit geschnitten werden, um den Fortbestand von Pandarve zu sichern.
Phantastic Comics 56
 
Storm Band 16 Band 16, "Vandal der Zerstörer".
Zeichnungen: Don Lawrence, Text: Martin Lodewijk.
Auf Ihrer Reise durch das Universum von Pandarve werden unsere Helden mit Vandal dem Zerstörer konfrontiert, einem Verbannten aus einer anderen Dimension. Vandals einziges Ziel ist es, mit seinen übermenschlichen Kräften alles Leben in einem riesigen Krig zu vernichten. Auf Grund seines besonderen Status als Anomalie in Zeit und Raum erfährt Storm Hilfe vom "Obersten Richter der Welten". Er infiltriert die Armee von Vandal um den richtigen Zeitpunkt zum Zuschlagen abzuwarten und dem Zerstörer entgegenzutreten.
 
Storm Band 17 Band 17, "Die Wendewelt".
Zeichnungen: Don Lawrence, Text: Martin Lodewijk.
Auf Ihrer Reise durch die Welten des Kosmos landen Storm, Rothaar und Nomad mit einem Schienengefährt in der Stadt Halberwege. Dort gelingt es der durchtriebenen Verbrecherin Boforce, den Zug zu entführen und so ihrer Hinrichtung zu entkommen. Unter Volldampf durchbricht er die Mauern des Sackbahnhofs und rauscht davon...
auf eine Irrfahrt durch die Wendewelt!
 
Storm Band 18 Band 18, "Die Roboter von Danderzei".
Zeichnungen: Don Lawrence, Text: Martin Lodewijk.
Der Planet Danderzei. Eine mysteriöse Welt aus Plastik und Metall, von Robotern beherrscht. Ihrem Willen unterworfen sind alle menschlichen Wesen, die wilden Tieren gleich zu Schaukämpfen abgerichtet werden. Auch Storm, Rothaar und Nomad geraten in die Fänge dieser seelenlosen Maschinen, die die bizarre Fantasiewelt Danderzeis mit einer unmenschlichen Kälte überziehen.
 
Storm Band 19 Band 19, "Der rote Prinz".
Zeichnungen: Don Lawrence, Text: Martin Lodewijk.
Nomad ist der rote Prinz, aber Rothaar muß seinen Platz einnehmen, um die Thronfolge zu sichern. Das Mal, das sie trägt bleibt nur kurze Zeit sichtbar. Bis dahin muß sie ihre Mission erfüllt haben, sonst droht ihr, Storm und Nomad der Tod!


10 - 14 Storm 20 -



Pandarve@gmx.net
Seite Überarbeitet Wednesday, 17-Dec-2014 12:52:41 CET
Storm erscheint in einer Neuauflage im Ehapa-Verlag, Stuttgart.
Alle Storm-Bilder © Ehapa-Verlag, Stuttgart.